Bücher, die von Herzen kommen

Jakob und Johanna finden das Glück!

Ein Märchen für Erwachsene

Es war einmal ein kleines Mädchen, das war so glücklich, dass es gar nicht wusste, dass man auch unglücklich sein konnte.
Erst als die siebenjährige Johanna in den Ferien in Wald eine Schatulle mit der Aufschrift „Das Glück“ entdeckte, wurde die Sache mit dem Glück ganz schön kompliziert.

„Derjenige, der das Glück am meisten braucht, soll es bekommen!“ Schnell hatte Johanna eine Mission und machte sich auf eine abenteuerliche Suche. Aber das war leichter gesagt als getan: Plötzlich schien es um sie herum nur noch unglückliche Menschen zu geben und auch ihr großer Bruder begehrte das Glück, um es in Bares einzutauschen.

Wie sollte Johanna sich entscheiden? Wer hatte das große Glück verdient? Fragen, die wirklich schwer zu beantworten waren. Erst recht weil einerseits Jakob behauptete, Geld allein mache glücklich und andererseits Opa Erwin überzeugend erklärte: Glück kann man lernen! Wenn es wirklich so war, dass jeder lernen konnte, glücklich zu sein - warum jammerten dann so viele Menschen darüber, es nicht zu besitzen, anstatt selbst etwas für ihr persönliches Glück zu tun?

Johanna schaute ihren Opa verschwörerisch an: Wenn die Menschen so wenig über das Glück wussten, dann musste sie etwas dagegen tun! Wäre doch gelacht, wenn sie es nicht schaffen würde, alle Nachbarn in dem kleinen Dorf im Allgäu wieder zum Strahlen zu bringen!

Ein wunderbares Märchen für Erwachsene. Für alle, denen das Glück abhanden gekommen ist und für alle, die wissen wollen, wie man Glück lernen kann …


So geht Glück!

Schulfach für ein ganzes Leben

Alexandra, Fabrice, Sarah – Unterschiedlicher könnten drei Menschen, eine Lehrerin und zwei Schüler kaum sein. Und doch vereint sie eines: die Suche nach dem persönlichen Glück fürs Leben, das sie ausgerechnet bei der Entwicklung eines neuen Schulfachs finden: Dem Schulfach Glück.

Als Dr. Vogt den sechzehnjährigen, privat angeschlagenen Fabrice aus der Eliteklasse wirft, beschließt die 41jährige Deutschlehrerin Alexandra Siepmann zum ersten Mal in ihrem Leben zu kämpfen: Für Fabrice und für die Unterstützung aller Schüler – auch und insbesondere für die vermeintlich Schwachen.
Als sie bei ihrem neuen Förderunterricht nicht auf klassische Bildung und Fachwissen setzt, sondern das Wohlbefinden ihrer Schüler in den Mittelpunkt stellt und das Ganze „Schulfach Glück“ nennt, entsteht ein regelrechter Bildungskampf im Lehrerzimmer…


Hauptsache Tanzen!

Ein Roman nicht nur für Tänzer!

Sophie ist vierzehn und leidenschaftliche Lateintänzerin. Gemeinsam mit ihrem Bruder Lars steht sie kurz davor, die Hessischen Meisterschaften der Junioren zu gewinnen.
Doch ihr Traum von der großen Tanzkarriere scheint beendet, als sich ihr Bruder bei einem Unfall so schwer verletzt, dass er nicht mehr tanzen darf.
Als wäre das nicht schlimm genug – gemeinsam mit ihm soll sie für ein Schuljahr zu Oma Anni aufs Dorf ziehen.
Mit jeder Menge Vorurteile im Gepäck steigt Sophie schließlich bei einer Garde- und Schautanzgruppe ein, hat aber nur ein Ziel im Sinn: Bei den „Hupfdohlen“ will sie sich einen neuen Lateintanzpartner angeln. Aber dann kommt alles ganz anders als gedacht …

Mehr Infos zu Hauptsache Tanzen! ...


Scheiß auf Intelligenz

Humorvoller Liebesroman - Lohnt sich Dumm sein in der Liebe wirklich?

  • Ihr Freund betrügt sie ausgerechnet mit der Putzfrau.
  • Ihr Lieblingskollege geht nach Feierabend lieber mit bildhübschen, aber geistig unterbelichteten Frauen aus.
  • Ihrem Chef ist eine intelligente und erfolgreiche Frau in einer Automotive-Entwicklungsabteilung mehr als suspekt.

Miriam reicht es. Weil der zunehmende Erfolg im Beruf, die gegenteilige Wirkung auf ihr Liebesleben hat und sie seit Jahren nur noch Nieten zieht, fasst sie einen entscheidenden Entschluss:
Ab heute scheiß ich auf Intelligenz!

Wenn dumme Frauen die besseren Männer abkriegen, muss sie eben auch dumm werden oder zumindest so tun als ob.

Mehr Infos zu Scheiß auf Intelligenz ...